Erfahrungen: Wettanbieter Einzahlung

Einzahlungen bei bwin- umfassend

„sehr gut“
95 von 100 Punkten
Testkategorie: Wettanbieter Einzahlung
★★★★★
Keine deutsche Lizenz
bwin

Der Einzahlungsverkehr ist bei bwin durch Vielfalt gekennzeichnet. Es findet sich eine Unmenge an unterschiedlichen Zahlungsmethoden. Diese lassen sich in unterschiedliche Kategorien sortieren. Zum einen gibt es da die Kreditkarten. Dann gibt es die klassischen Überweisungen. Sehr beliebt sind neuerdings auch elektronische Geldbörsen. Und schließlich gibt es noch Guthabenkarten. Die klassische Banküberweisung fehlt. Erfreulich ist, dass bei den Einzahlungen von bwin keine Gebühren erhoben werden. Bei den meisten Methoden sind Einzahlungen ab einem Betrag von 10 Euro möglich.

bwin besuchen »
FetteWette präsentiert

Auf der Webseite von bwin findet sich auf der Informationsseite die Rubrik „Zahlungsmethoden“. Dort werden die einzelnen Zahlungsmethoden aufgeführt. Bei den einzelnen Methoden gibt es jeweils die Kategorie „Produktinfo“, „Vorteile“ und „Häufig gestellte Fragen“. Nun kommen wir ebenfalls zu den Einzahlungsvarianten.

Kreditkarten

Die Kreditkarte ist als Zahlungsmittel sehr beliebt. Wie der Name schon sagt, abgerechnet wird erst später. Es ist damit eine Art Vorfinanzierung. Die Kreditkarte wird in alle Branchen und in allen Lebensbereichen verwendet. Natürlich auch in der Wettbranche. Mit drei Kreditkartenvarianten ist bwin sehr gut aufgestellt. Kunden können demnach mit Visa, Mastercard oder Diners einzahlen. Der gewünschte Betrag wird sofort dem Kundenkonto gutgeschrieben, sodass man direkt losstarten kann.

Debitkarten

Einzahlungen sind bei bwin auch mit den Debitkarten möglich. Anders als bei Kreditkarten wird der eingezahlte Betrag direkt vom Girokonto abgebucht.

Paypal

Paypal war ein Vorreiter bei den elektronischen Zahlungssystemen. Auch bei bwin steht dieser Dienst zur Verfügung. Um diese Zahlungsvariante nutzen zu können, muss man bei paypal ein Kundenkonto eröffnen. Einzahlungen können so bis zu einem Betrag von 2.000 Euro vorgenommen werden.

Neteller

Neteller ist eines der elektronischen Geldbörsen, die heutzutage immer mehr im Internet genutzt werden. Auch hier muss zunächst ein kostenloser Account angelegt und Geld eingezahlt werden. Einzahlungen können bis maximal 2.000 Euro vorgenommen werden.

Skrill/Skrill-1-Tap

Skrill ist die Alternative zu Neteller. Die Funktionsweise ist ähnlich. Um diesen Dienst nutzen zu können, muss ebenfalls ein Account eröffnet werden. Skrill-1-Tap ist eine Zusatzfunktion, die separat aktiviert werden muss. Damit können Überweisungen im Ergebnis schneller ausgeführt werden.

Sofortüberweisung

Einzahlungen können bei bwin auch mit der Sofortüberweisung vorgenommen werden. Die Abwicklung ist sicher und funktioniert schnell. Einzahlungen können zwischen 10 Euro und 2.500 Euro vorgenommen werden. Dafür sind lediglich die IBAN und BIC einzugeben.

Giropay

Mit Giropay können Einzahlungen zwischen 10 Euro und 5.000 Euro vorgenommen werden. Hierfür muss das entsprechende Bankinstitut diesen Dienst anbieten.

Paysafecard

Die paysafecard ist eine Art Guthabenkarte. Diese ist an vielen Verkaufsstellen verfügbar. Die Karte wird mit einem bestimmten Betrag aufgeladen und kann dann genutzt werden. Das Gute bei dieser Guthabenkarte ist, man benötigt keine persönlichen Daten. Auch eignet sich diese gut für jene, die Ihre Limits gerne im Auge behalten. Sobald die Karte aufgeladen ist, weiß man wie viel Guthaben vorhanden ist.

Entropay

Um die Entropay nutzen zu können, muss erst einmal ein Account erstellt werden. Entropay ist eine Art virtuelle Guthabenkarte.

Fazit

Wir fassen zusammen, die Anzahl an Einzahlungsvarianten ist riesig. Die typischen Klassiker wir Kreditkarte, Sofortüberweisung sind natürlich vertreten. Auch elektronische Geldbörsen wie Neteller oder Skrill. Auf der Homepage von bwin finden sich Informationen zu den einzelnen Zahlungs-methoden.

Logo: bwin
★★★★★
Jetzt wetten »