Testkategorie

Anmeldung

Wie funktioniert die Anmeldung bei einem Online Wettenanbieter? Wie schnell und sicher kann man sich anmelden? Was sind die Voraussetzungen? Dies sind alles Fragen, die sich Neukunden vor der erstmaligen Registrierung stellen. In der Regel läuft die erstmalige Anmeldung recht formal ab. Bei den meisten Anbietern müssen bestimmte Daten hinterlegt werden. Die Anmeldeschritte sind ebenfalls ähnlich. Dessen ungeachtet fragt man sich, bei welchem Anbieter funktioniert die Registrierung am besten? Und wie kann man dies testen?

„sehr gut“
95 von 100 Punkten
Testsieger im Bereich:
Anmeldung
★★★★★
Keine deutsche Lizenz
bwin

Bwin ist ein erfolgreiches österreichisches Unternehmen, das im Jahre 1997 gegründet wurde. Der ursprüngliche Name BETandWIN wurde im Jahre 2006 in bwin geändert. Es folgten zahlreiche Umstrukturierungen und der Gang an die Börse. Doch wodurch ist der Buchmacher seit vielen Jahren so erfolgreich? Was zeichnet das Unternehmen aus? Dies gilt es anhand unterschiedlicher Kriterien zu untersuchen. Es folgen unsere bwin Erfahrungen in einem ausführlichen Bericht.

bwin besuchen »
bwin Erfahrungen »

Was müssen Kunden für Bedingungen erfüllen

Da das Glücksspiel in Deutschland und auch anderswo strengen Vorschriften unterliegt und die Branche unter der Aufsicht der Regulierungsbehörden steht, ist die Teilnahme am Glücksspiel nicht für jede beliebige Person möglich. Denn es geht auch um echtes Geld, dass die Kunden beim Spielen einsetzen.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist, dass der Kunde volljährig ist. Durch Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigen die Kunden Ihrerseits, dass Sie alle Angaben vollständig und wahrheitsgetreu wiedergegeben haben.

Weiterhin dürfen Kunden aus bestimmten Ländern keine Anmeldung vornehmen. Die meisten Anbieter haben eine Auflistung der Länder, bei denen eine Registrierung nicht in Frage kommt. Dies hängt mit den rechtlichen Gegebenheiten einzelner Länder zusammen. Kunden sollten sich insofern im Vorfeld schlau machen.

Auch dürfen die Kunden nicht mehrere Konten anlegen. Es wird nicht empfohlen, den Benutzernamen und/oder das Passwort weiterzugeben. Die Anbieter behalten sich stets vor, Prüfungen durchzuführen. Manipulationen und Missbräuche sollen so vermieden werden. Werden mehrere Konten verwendet, so behalten sich die Anbieter vor, diese zu schließen. Alle Gelder werden einbehalten. Sollte ein Anbieter irgendeine Art von Unstimmigkeiten feststellen, behält er es sich ebenfalls vor, dagegen vorzugehen.

Es kann auch vorkommen, dass ein Kundenkonto mehrere Monate durchgängig inaktiv ist. In diesem Fall erhält dieses den Status »inaktiv«. Zu beachten ist, dass für diesen Zeitraum Gebühren anfallen können. Wer das Konto reaktivieren möchte, muss sich schriftlich an den Kundendienst wenden.

Wie gestaltet sich der Anmeldevorgang eines Wettanbieters?

In der Regel ist der Anmeldevorgang in wenigen Minuten abgeschlossen. Die Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich. Die meisten Anbieter haben einen Button »Registrierung« oder »Neu hier?“ oben rechts auf der Startseite. Durch Klick gelangt man direkt zu den einzelnen Anmeldeschritten. Zuallererst sind ein Benutzername und ein Passwort einzugeben. Die eigene E-Mail-Adresse ist auch meistens der eigene Benutzername. Das Passwort sollte selbst gewählt werden und oft neben Großbuchstaben auch Zahlen oder Sonderzeichen enthalten. Daneben sind weitere Angaben zu der eigenen Person wie der vollständige Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc. zu machen. Nach Eingabe der Daten ist bei allen Anbietern, in welcher Form auch immer, eine Bestätigung der Anmeldung durchzuführen. Spätestens hier zeigt sich, dass die eingegebenen Daten korrekt sein müssen, da die Legitimation durch einen E-Mail-Link oder einen SMS-Code erfolgt. Neben dem Eingang des Bestätigungscodes ist bei allen Anbietern nach der Anmeldung eine zusätzlich Verifizierung durchzuführen. Diese sollten Kunden vorzugsweise nach der Anmeldung erledigen. Denn diese nimmt Zeit in Anspruch und muss spätestens bis zur ersten Auszahlung vorgenommen worden sein. Zur Verifizierung kann der Personalausweis, der Reisepass oder der Führerschein verwendet werden.

Nach der Anmeldung kann direkt der Willkommensbonus in Anspruch genommen werden. Auch bietet es sich an, nach der erstmaligen Anmeldung die Einzahlungsvariante auszuwählen und ggf. die erste Einzahlung zu tätigen. Dies spart nämlich Zeit. Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Bonusangebots ist wiederum, dass ein Guthaben vorhanden ist. Damit soll verhindert werden, dass die Kunden den Bonus verspielen, ohne eigenes Geld eingezahlt zu haben.

Wer Fragen zur Anmeldung hat bzw. Schwierigkeiten hat, kann sich an den Kundendienst wenden. Alternativ gibt es bei allen Anbietern einen »Häufig gestellte Fragen« Bereich, bei dem die Kunden zu den einzelnen Rubriken Fragen und Antworten finden. Dort mag der eine oder andere Hilfestellung zum Thema Registrierung finden.

Nach der Anmeldung kann sofort mit dem Spielen begonnen werden. Auch steht das Kundenkonto uneingeschränkt zur Verfügung. Die eigenen Transaktionen bzw. der Spieleverkauf kann ebenfalls nachverfolgt werden.

Wie sicher ist die Anmeldung?

Viele Menschen scheuen sich möglicherweise davor, persönliche bzw. sensible Daten im Internet preiszugeben. Dies ist nicht verwunderlich, da heutzutage vieles im Internet nicht mehr so transparent bzw. zu versickern scheint. Sicherheit der Kundendaten spielt natürlich auch bei den Wettanbietern eine nicht unwichtige Rolle. Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Begriff »Secure Sockets Layer« (kurz: SSL). Diese Bezeichnung steht für eine verschlüsselte Verbindung und damit für eine sichere Datenübertragung. Innerhalb dieser Verschlüsselung gibt es unterschiedliche Sicherheitsstufen. Eine davon ist die Domain Validierung (VD). Dabei kann nur festgestellt werden, dass eine Anfrage von einer bestimmten Internetseite stammt. Bei der organisationalen Validierung (OV) werden weitere Inhalte geprüft. D.h. es wird z.B. festgestellt, ob der Inhaber der Domain als solcher zu identifizieren ist oder ob das Unternehmen tatsächlich real ist. Und schließlich gibt es die erweiterte Validierung (EV). Diese bietet die höchste Sicherheit unter den vorgenannten Validierungen. Hierbei wird geprüft, ob jemand eine Registrierung nachweisen kann. Geprüft werden auch Personen, die ein Zertifikat beantragt haben.

Das Thema Sicherheit ist auf jeden Fall hoch im Kurs. Dessen sind sich die Wettanbieter bewusst. Denn Sie sind für die Kundendaten verantwortlich.

Im Ergebnis geht es bei dem Test darum, wie schnell der Anmeldevorgang funktioniert und vor allem wie benutzerfreundlich er ist. Ein weiteres Kriterium ist, dass der Umgang mit den personenbezogenen Daten sicher und verlässlich abläuft.

Was sagen unsere Testergebnisse

Wie sieht es nun bei den einzelnen Anbietern aus. Der Anmeldevorgang gestaltet sich bei den meisten Anbietern, wie bereits erwähnt, ähnlich.

Anbietercheck

Interwetten ist ein alter Hase im Sportwettengeschäft. Dennoch ist der Anbieter stets bestrebt, alle Vorgänge zu optimieren. Denn die Konkurrenz schläft nicht. Die Anmeldung bei Interwetten bereitet im Ergebnis keine Probleme. Der Ablauf ist einfach und strukturiert. Man gibt als erstes alle notwendigen persönlichen Daten ein. Einige der Angaben sind nicht verpflichtend, so z.B. die Telefonnummer. Neben dem Benutzernamen und dem Passwort ist eine Sicherheitsfrage zu erstellen. Die Anmeldung ist durch Klick auf den Verifizierungslink abgeschlossen. Das Kundenkonto kann sodann kostenfrei genutzt werden. Interwetten weist die Kunden vorsorglich darauf hin, dass alle Angaben vollständig und richtig einzutragen sind. Durch Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen stimmt man dem zu. Auch gibt es zahlreiche Hinweise, dass jegliche Manipulationen und Betrug untersagt sind. Denn es liegt auch in der Pflicht des Anbieters, seine Kunden darauf hinzuweisen.

Bei Betsson gelangen die Neukunden ebenfalls recht schnell zum Anmeldevorgang. Hierfür gibt es den Button »Konto eröffnen«. Es öffnen sich die üblichen Standardfelder, die von den Kunden auszufüllen sind. Manche der Felder (persönliche Daten) sind verpflichtend, da die Anmeldung ansonsten nicht abgeschlossen werden kann. Bei der Auswahl des Benutzernamens kann es vorkommen, dass dieses bereits vergeben ist, sodass die Kunden im Zweifel etwas Einfallsreichtum brauchen. Da bietet es sich alternativ an, die eigene E-Mail-Adresse als Benutzernamen zu verwenden. Bei der Auswahl des Passwortes gibt Betsson eine kleine Hilfestellung indem das eingegebene Passwort auf Ihre Sicherheit hin überprüft wird. Statt einem Bestätigungslink erhalten die Kunden einen SMS Code. Zuwiderhandlungen im Zusammenhang mit der Nutzung des Kundenkontos führen zur Kontoschließung. Das Guthaben wird zwar ausgezahlt, jedoch nur gegen Gebühr.

Bei Betfair beginnt der Anmeldevorgang ähnlich. Man gibt zunächst die persönlichen Daten ein. Nachdem der Benutzername und das Passwort eingegeben sind, wird eine sogenannte TAN vergeben. Diese ist mit dem Benutzernamen verknüpft. Sowohl der Benutzername als auch die TAN bleiben gleich. Das Passwort kann geändert werden. An dieser Stelle zeigen sich erste kleine Unterschiede. Wenn der Benutzername und/oder die TAN verloren gehen, so findet keine automatische Wiederherstellung statt. Es ist zwingend der Kundendienst zu kontaktieren. Auch bei Betfair findet sich eine Aufzählung der Länder, bei denen eine Anmeldung nicht in Frage kommt. Ansonsten findet man die üblichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bei Mr. Green gelangt man zur Anmeldung über den Button »Jetzt registrieren«. Es erscheint ein Fenster, wo die persönlichen Daten einzugeben sind. Der Benutzername und das Passwort sind festzulegen. Das Passwort sollte etwas einfallsreicher sein und ebenso Großbuchstaben sowie Sonderzeichen enthalten. Die Bestätigung der Anmeldung erfolgt durch Eingabe eines Codes, welches per SMS gesendet wird. Nach der Anmeldung ist auch bei Mr. Green eine Legitimationsprüfung vorzunehmen. Hierzu können die üblichen amtlichen Dokumente, wie z.B. der Personalausweis, verwendet werden. Alternativ kann auch die Bank- oder Kreditkarte benutzt werden. Die Nutzung des Kontos ist kostenfrei und unverbindlich. Wer sich schnell anmeldet, kann sich genauso schnell wieder abmelden. Und dies ohne großen Aufwand. Es kann aber vorkommen, dass Mr. Green selbst ein Konto schließt. Dies ist in den besagten Fällen von Betrug und Manipulation der Fall.

Leo Vegas fragt ebenfalls die üblichen Standardangaben wie Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Benutzername und Passwort ab. Die Anmeldung wird durch Eingabe eines SMS-Codes bestätigt. Nach der Anmeldung ist auch bei Leo Vegas eine Verifizierung durchzuführen. Zu beachten ist, dass Leo Vegas hierfür einen zeitlichen Rahmen setzt. Die Prüfung ist innerhalb von 72 Stunden nach der Anmeldung vorzunehmen. Die Kontoschließung kann jederzeit vorgenommen werden. Hierfür muss man sich schriftlich an den Kundendienst wenden. Die ansonsten bereits geschilderten Voraussetzungen für die Nutzung des Kontos finden sich bei den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters.

Online Spielhallen

Bei der Rizk Spielhalle kann der Anmeldevorgang über den Button »Registrieren« gestartet werden. Die Anmeldung gliedert sich in drei Schritte. Zunächst sind die E-Mail-Adresse, das Passwort und die Handynummer einzugeben. Das Passwort sollte zwischen 8 und 25 Zeichen sein. Erst im zweiten Schritt sind die persönlichen Daten des Kunden einzutragen. Im letzten Schritt wird der Anmeldevorgang abgeschlossen, indem ein SMS-Code eingegeben wird. Nach der Anmeldung steht der Willkommensbonus bereit. Die Einzahlung kann, muss aber nicht sofort nach der Anmeldung getätigt werden. Die Anmeldung ist ab 18 möglich. Sie ist kostenlos und unverbindlich. Bei Problemen steht jeder Zeit der Kundendienst zur Verfügung.

Lapalingo lockt zur Anmeldung über den Button »Neu hier?“. Es mag etwas überraschen, aber für die Anmeldung sind zunächst nur ein Benutzername und ein Passwort ausreichend. Sodann kann die Anmeldung abgeschlossen werden. Hierfür ist der Link in der Bestätigungsmail anzuklicken. Nach der Anmeldung können die weiteren persönlichen Daten unter der Rubrik »Mein Profil« vervollständigt werden. Es sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass die Angaben komplett und vor allem richtig sind. Nach der Anmeldung und Eingabe der Daten kann das Kundenkonto uneingeschränkt genutzt werden. Auch Lapalingo weist an zahlreichen Stellen darauf hin, dass es in der Verantwortung eine jeden einzelnen liegt, für die Richtigkeit und Vollständigkeit der eingegebenen Daten zu sorgen. Lapalingo seinerseits hält zahlreiche Maßnahmen parat, um betrügerischen Handlungen vorzubeugen.

Bei Vera & John umfasst der Anmeldevorgang vier Schritte. Zunächst sind die E-Mail-Adresse, welche auch als Benutzername dient, und das Passwort einzugeben. Danach sind im zweiten Schritt die persönlichen Daten einzutragen. Die Bestätigung der Anmeldung erfolgt über eine SMS aufs Handy. Wie auch bei den anderen getesteten Anbietern, müssen sich Kunden bei Vera & John einer Legitimationsprüfung unterziehen. Hierzu reicht ein Personalausweis, ein Reisepass oder auch ein Führerschein aus. Eingehende Informationen zur Nutzung des Kundenkontos finden sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

Fazit

Fassen wir also zusammen: der Anmeldevorgang ist bei allen getesteten Anbietern relativ überschaubar und vor allem unkompliziert. Bei nahezu allen Anbietern findet sich auf der Hauptseite im rechten oberen Bereich ein Button zur Registrierung.

Beim Anmeldevorgang gibt es vereinzelt Unterschiede. So muss man bei einigen Anbietern den Anmeldevorgang durch Eingabe eines SMS Codes bestätigen, bei anderen erhält man einen Verifizierungslink. Was vorteilhafter ist, lässt sich schwer sagen. Außer dass bei einem SMS Code nicht die Gefahr besteht, dass es im Spam Ordner landet.

Alle Anbieter haben gemeinsam, dass Sie von den Kunden eine Legitimationsprüfung verlangen. Dies ist notwendig und sogar unerlässlich. Leo Vegas setzt hierfür einen zeitlichen Rahmen aber sei es drum. Bei Rizk und  Vera & John ist der Anmeldevorgang in mehrere Schritte unterteilt. Für wen dies überschaubarer erscheint, kann Pluspunkte vergeben. Im Ergebnis ist aber auch anzumerken, dass alle Anbieter zahlreiche Informationen zum Thema Betrug und Manipulation veröffentlichen. Dies ist auf jeden Fall lesenswert. Was die eigentliche Datenübertragung betrifft, so erfolgt diese bei allen Anbietern SSL-verschlüsselt. Darauf legen alle wert. Im Übrigen sind bei der Auswahl der Anmeldung persönliche Präferenzen gefragt.

nach oben