Erfahrungen: Ladezeit / Usability

bet-at-home Ladezeit / Usability

„gut“
75 von 100 Punkten
Testkategorie: Ladezeit / Usability
★★★★☆
Keine deutsche Lizenz
bet-at-home

Der Webseitenaufbau ist bei bet-at-home sehr übersichtlich. Der Aufbau einer Webseite spielt eine nicht ganz unwichtige Rolle. Schlagwörter sind dabei Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Ein noch so guter Inhalt nützt nichts, wenn dieser unübersichtlich ist. Ebenso kann man nicht immer mit einer voll bepackten Webseite punkten.

bet-at-home besuchen »
Einzahlungsbonus
50% bis 200€ Bonus
Bonuscode: FIRST eingeben
Bonus
abholen »
Automaten-Spiele Bonus
100% Bonus bis 200€
Bonus
abholen »
Automaten-Spiele Bonus
50% Bonus bis 1000€
Bonus
abholen »
FetteWette präsentiert

Die Usability von bet-at-home.com im Bereich Sportwetten

Der Inhalt sollte strukturiert sein. Und eben benutzerfreundlich. D.h. die Kunden müssen sich schnell zurechtfinden können. Dies ist bei bet-at-home der Fall. Die Seite ist nicht überladen mit Inhalt. Auch gibt es kaum Grafiken oder Animationen. Es ist fast schon schlicht. Die Startseite ist tatsächlich schlicht. Neben einer großen Slide-Show zu dem Bonusangebot werden auf der Startseite die Highlights sowie aktuell laufende Wetten angezeigt. Zum eigentlichen Inhalt gelangt man durch Klick auf die jeweilige Auswahl. Diese beinhaltet folgende Rubriken: Sport, Livewetten, eSports, Slots & Vegas. Klickt man auf das Stichwort »Sport«, so gelangt man zu der entsprechenden Unterseite. Dort findet sich auf der linken Seite eine Auswahl der gesamten Sportarten. Man kann dabei auch eine einzelne Sportart anklicken. Dort gibt es gleichzeitig die Option »alle Events auswählen«. Klickt man drauf, so erscheinen alle aktuell laufenden Wetten. Hierbei kann man dann auch die einzelnen Wettarten sehen.

Optik und Ergebnis

Neben dem Webseitenaufbau spielt natürlich die Optik eine Rolle. Wobei man sagen muss, dass diese eher subjektiv ist. Oft ist es auch eher ein Zusammenspiel, was den Gesamteindruck ausmacht. Die Optik ist bei bet-at-home eher unscheinbar. Es dominiert die Farbe blau. Grafiken und Animationen gibt es, wie gesagt, kaum. Die gesamte Menüführung ist eigentlich recht einleuchtend. Man findet sich gut zurecht. Nun kommen wir zum Thema Benutzerfreundlichkeit. Auch der Live-Wetten-Bereich ist sehr übersichtlich. Oben gibt es die Auswahl zwischen: klassisch, Kombi und Kalender. Es werden die aktuell laufenden Wetten angezeigt sowie die anstehenden Wetten. Gleichzeitig kann man direkt eine bestimmte Sportart auswählen.

Wie sieht es nun mit der Ladezeit auf bet-at-home aus?

Neben dem Webseitenaufbau spielt auch die Ladezeit eine wichtige Rolle. Denn ein noch so guter Inhalt nützt nichts, wenn es ständig zu Verzögerungen kommt. Auch ist es lästig, wenn die Seite sich mitten bei der Tippabgabe zu lange lädt. Vor allem bei den Live-Wetten kann dies ärgerlich sein. Je mehr Inhalt man hat und je ausgefallener dieser ist, desto mehr kann dies zu Lasten der Ladezeit gehen.

Bei der Ladezeit gibt es überhaupt nichts zu bemängeln. Die Seiten werden sehr rasch geladen. Es kommt zu keinen zeitlichen Verzögerungen. Sogar im Live-Wetten-Bereich, der etwas umfangreicher ausgestaltet ist. Die Wettquoten werden zeitnah aktualisiert. Vor allem im Live-Wetten-Bereich sind gute Ladezeiten unerlässlich. Dies ist bei bet-at-home definitiv der Fall.

Usability im Spielhallen-Bereich

Neben den Sportwetten gibt es bei bet-at-home auch einen Spielhallen Bereich. Zu diesem gelangt man ganz leicht über Klick auf das Stichwort »Vegas« oben auf der Startseite. Es tauchen sodann alle möglichen Spiele auf, die vom Buchmacher angeboten werden. Weiter oben sind einige Rubriken aufgelistet, die man anklicken kann. Dazu gehören: Slots, Kartenspiele etc.

Fazit

Der Webseitenaufbau von bet-at-home ist eher schlicht aber dennoch ganz angenehm. Man findet sich schnell zurecht. Die Menüführung ist einfach. Hinsichtlich der Ladezeiten gibt es nichts zu bemängeln. Im Ergebnis schneidet diese Kategorie gut ab.

Logo: bet-at-home
★★★★☆
Jetzt wetten »