Erfahrungen: Wettanbieter Auszahlung

Auszahlungen bei Bet at Home

„gut“
65 von 100 Punkten
Testkategorie: Wettanbieter Auszahlung
★★★★☆
Keine deutsche Lizenz
bet-at-home

Bet-at-home bietet seinen Kunden sieben unterschiedliche Auszahlungsvarianten an. Unter den Allgemeinen Geschäftsbedingungen findet sich unter dem Punkt „Auszahlungen“ eine Übersicht der verfügbaren Zahlungsmethoden sowie eine kurze Beschreibung. Weitere Informationen gibt es im Auszahlungsmenü auf der Seite des Buchmachers.

bet-at-home besuchen »
Einzahlungsbonus
50% bis 200€ Bonus
Bonuscode: FIRST eingeben
Bonus
abholen »
Automaten-Spiele Bonus
100% Bonus bis 200€
Bonus
abholen »
Automaten-Spiele Bonus
50% Bonus bis 1000€
Bonus
abholen »
FetteWette präsentiert

Die Auszahlung der Gewinne oder Teile davon kann jederzeit beantragt werden. Alle Transkationen werden dabei strengstens überwacht, damit es zu keinem Missbrauch kommt. Wird nach 30 Monaten keine Transaktion festgestellt, so wird das Guthaben automatisch ausgezahlt. Ist der Kunde nicht mehr auffindbar, wird das Geld an die Malta Gaming Authority überwiesen. Auszahlungen werden nur auf das Konto überwiesen, welches man für die Einzahlungen eingegeben hat. Auf Anfrage kann bet-at-home einen amtlichen Lichtbildausweis oder andere Dokumente anfordern, um den Kunden zu verifizieren. Diese Verifizierung kann auch direkt nach der erstmaligen Registrierung vorgenommen werden. Das spart Zeit. Bei Auszahlungen über 2.000 Euro wird die Verifizierung noch ein zweites Mal durchgeführt.

Wir schauen uns nun die einzelnen Auszahlungsvarianten genauer an.

Einzelheiten der Auszahlungsmöglichkeiten bei bet-at-home

Kreditkarten

Bei den Kreditkarten stehen die beiden Varianten Visa und Mastercard zur Verfügung. Auszahlungen mit Kreditkarten können ab 100 Euro beantragt werden. Maximal können nur 5.000 Euro ausgezahlt werden. Das ist nicht gerade viel. Gebühren fallen nicht an. Die Bearbeitungszeit wird mit 2 bis 3 Banktagen angegeben. 

Paypal

Paypal war ein Pionier unter den elektronischen Geldbörsen. Diesen Zahlungsdienst gibt es schon lange. Und er ist immer noch sehr beliebt. Tatsächlich bieten aber nicht viele Buchmacher diesen Zahlungsdienst an. Um paypal nutzen zu können, muss man sich zunächst ein Kundenkonto anlegen und Guthaben einzahlen. Dieses steht dann für Zahlungen zur Verfügung. Die Abwicklung ist recht unkompliziert. Bei bet-at-home können mit paypal Auszahlungen ab einem Betrag von 50 Euro vorgenommen werden. Maximal können, wie bei den Kreditkarten, nur 5.000 Euro ausgezahlt werden. 

Neteller

Neteller ist, wie paypal, eine der elektronischen Geldbörsen, die heutzutage hoch im Kurs sind. Um Neteller nutzen zu können, muss zunächst ein kostenloser Account angelegt und Geld eingezahlt werden. Danach kann der Zahlungsdienst genutzt werden. Bearbeitungsgebühren fallen nicht an. Auszahlungen können bereits ab 10 Euro beantragt werden. Maximal können immerhin 10.000 Euro ausgezahlt werden. Der Vorteil besteht mitunter auch darin, dass die Abwicklung recht schnell funktioniert.

Skrill

Skrill ist die Alternative zu Neteller. Die Funktionsweise ist ähnlich. Auch hier muss zunächst ein eigenes Konto angelegt werden und mit Guthaben bestückt werden. Auszahlungen können ab 10 Euro vorgenommen werden. Maximal können, anders als bei Neteller, nur 6.000 Euro ausgezahlt werden. Und es gibt noch einen Haken. Lediglich 2 Auszahlungen im Monat sind gebührenfrei. Danach können bei jeder weiteren Auszahlung bis zu 5 Euro Gebühren einbehalten werden.

Banküberweisung

Die klassische Banküberweisung ist noch nicht aus dem Rennen. Im Gegenteil. Zwar muss man eine längere Bearbeitungszeit in Kauf nehmen, demgegenüber gibt es kein Limit beim minimalen und maximalen Auszahlungsbetrag. Aber auch hier fallen leider Gebühren an. 3 Auszahlungen im Monat sind gratis. Danach werden bis zu 5 Euro pro Auszahlung berechnet.

Trustly

Trustly ist die Alternative zur Banküberweisung. Die Abwicklung ist schneller und sicherer. Auszahlungen können ab 10 Euro vorgenommen werden. Ein Limit nach oben gibt es nicht. Auch hier sind 3 Auszahlungen pro Monat gratis. Danach werden bis zu 5 Euro für jede weitere Auszahlung berechnet.

Paysafecard

Mit der paysafecard können Auszahlungen zwischen 10 Euro und 5.000 Euro vorgenommen werden.

Fazit

Die Auszahlungsvarianten sind Standard. Leider ist das Auszahlungslimit bei einigen Varianten nicht so hoch. Auch sind nicht alle Auszahlungen gratis. Ansonsten gibt es nichts Besonderes zu beachten.

Logo: bet-at-home
★★★★☆
Jetzt wetten »